making an album

Zeiten verändern sich. Anforderungen verändern sich. Eine Industrie verändert sich.

Und wir verändern uns.

Wir suchen nach unserem Klang, der sich von Außen nach Innen verschiebt und eine neue Sprache fordert.

Anfang des Jahres 2019 haben wir eine neue Dynamik gefunden, uns befreit von „wie muss Musik veröffentlicht werden“, alte Ideen abgestriffen wie eine Hülle, die schon lange nicht mehr gepasst hat.

Wir haben uns frei gemacht von der Idee, dass eine Band aus festen Mitgliedern bestehen muss.

Befreit von dem Gedanken, dass es um CD Verkaufe geht und um Marketing und darum auf Resultate hinzuarbeiten, weil wir schon bei dem bloßen Gedanken daran in Schieflache gerieten.

Das neue Album ist ein Prozess, der getrieben und gebremst wird von unserer Suche danach, ganz genau zu schauen was wir kommunizieren wollen.

Das erfordert Zeitlosigkeit, in der wir uns soviel wie möglich aufhalten, damit es wieder um den Grundgedanken geht.

KOMMUNIKATION. Kommunikation dessen, was uns als Mensch und innerhalb unserer Entwicklung ausmacht.

Zu alledem haben wir als drittes Bandmitglied, eine sehr ungewöhnliche Position besetzt.

Eine Fotografin, die sich nach einiger Überlegung auch an Bewegtbild getraut hat und uns nun begleitet um unserer Musik und all ihren Bewegungen noch eine weitere Ebene hinzufügt.

Wir begleiten uns. Und ihr könnt dies nun auch hier tun.

Auf dem Weg ein Album zu machen.

Und vielleicht finden wir hier zwischendurch noch ein paar Worte zu beschreiben, worum es während der Entstehungen der einzelnen Songs ging.